Wasserbetten München

Veröffentlicht am 02. Sep. 2012

OLYMPIA-PARK: Genialität

auch für den modernen Schlaf?

Die 74.800 m² große, auf 58 Stahlmasten hängende und aus lichtdurchlässigem Plexiglas bestehende Konstruktion überspannt das gesamte Olympiastadion. Die schwebende und leicht wirkende Zeltdachkonstruktion steht symbolisch für das Flüchtige und Wandelbare in unserer Welt und… zugleich auch für ein neues Bewusstsein moderner Regeneration und modernen Schlaf!

Die „Konstruktion des modernen Schlafes“ hat durchaus viel mit dem frei schwebenden Zeltdach des Olympiaparks gemeinsam. Die neue Erkenntnis der Wissenschaft: Druckentlastende und druckverteilende Verbund-Systeme bieten ganz neue Voraussetzungen für neuartige Konstruktionen und…. für tiefste Entspannung und lang anhaltenden Schlaf! So entsteht ein wesentlicher Vorteil, wenn Druckstellen auf das gesamte System verteilt und somit weitgehend ausgeglichen werden. In einem modernen Wasserbett verteilt sich einwirkender Druck auch auf das gesamte System, der punktuelle Druck wird erheblich besser verteilt als auf traditionellen Schlafsystemen.

Zu einem überraschenden Ergebnis kommt auch die Studie der University of Southern Denmark. Entdecken wir den neuen Schlaf? Eine Renaissance der bewussteren Entspannung und Erholung im modernen Wasserbett?
Mit über 25 Jahren Erfahrung hat sich Manfred Häufle in seinen beiden Studios in München eine beeindruckende Kompetenz über den modernen Schlaf erworben.

Manfred Häufle verwirklicht mit seinem Team ein neues Prinzip modernster Erkenntnisse:
„Wir setzen auf ein neues Bewusstsein, die Moderne als Maßstab wissenschaftlicher Grundlagen! Andere Schlafsysteme bieten in ihrer Gesamtheit und Verbundenheit nicht diese Vorteile wie das moderne Wasserbett“ so Manfred Häufle!

Wissenschaftliche Studien bestätigen diese besonderen verbund- und druckentlastenden Liege-Eigenschaften des modernen Wasserbettes: Längere Tiefschlafphasen, bessere Regeneration und modernste Hygiene. „Verbinden“ wir den neuen Tag mit einem ausgeschlafenen
„Hallo und Guten Morgen München!”